Jabukaer Ried

Im Jabukaer Ried wurden Kriegsgefangene nach ihrer Entlassung oder Zivilinternierte zur Zwangsarbeit verpflichtet.

Auf jeder Seite des Einganges (blaue Tore) waren zwei Futterkammern (kleiner Anbau) mit einer Größe von etwa 8 - 10 qm. In solchen Futterkammern brachte man die Zwangsarbeiter unter.

In dieser Futterkammer war mein Vater untergebracht und lebte dort zusammen mit sechs weiteren Personen auf engstem Raum.